Die Welt ist ja gleich einem Spiegel, in dem du dein eigenes Bild siehst, denn „der Wissende ist der Spiegel des Wissenden“.

Reinige dich von dem Fehler in dir;
denn was dich im anderen schmerzt, schmerzt dich in dir selber.

Rumi

Du hast eine Aufgabe zu erfüllen. Du magst tun was du willst, magst hunderte von Plänen verwirklichen, magst ohne Unterbrechung tätig sein – wenn du aber diese eine Aufgabe nicht erfüllst, wird alle deine Zeit vergeudet sein.

Rumi

Die Welt als Dein Spiegel. Alles, was dir im Außen begegnet, war schon lange in deinem Inneren – die Welt im Außen als eine Projektion deiner inneren Welt!

Siehst du eine unglückliche Welt, dann nur, weil du in deiner inneren Welt unglücklich bist. Siehst du eine gewalttätige Welt, dann nur, weil in deiner inneren Welt Gewalt schon lange ist.

Was dir im Außen begegnet zeigt dir also, wo Du im Inneren noch feststeckst, wo du noch in alten Erinnerungen hängst. Das ist der Fingerzeig auf deine eigene Aufgabe, auf deinen eigenen Weg.

In unserem nächsten Tages-Workshop bearbeiten wir genau dieses Thema: Die Welt als Dein Spiegel.


Bild: © AlicePopkorn @ flickr.com – http://creativecommons.org/licenses/by-nd/2.0/