Erleichterung

Wenn du in deine wahre Natur siehst, erkennst du, dass dein Erscheinungsbild in den Spiegel und in andere Personen gehört. Du nimmst die Tatsache ernst, dass es nicht hier im Zentrum gegeben ist. Dein Menschsein ist peripher. Welch eine Erleichterung! Es gibt im...

Erfahrung und Realität

Ein Kind weiß beim Spielen, dass es spielt. Es glaubt nicht, dass im kleinen Plastikedelstein tatsächlich eine kleine Fee wohnt, aber die Freude darüber, dass im Spiel alle so tun, als ob dieser Stein eine magische Kostbarkeit wäre, ist absolut wirklich. Man könnte...

Deine Angst wahrnehmen

Ein verbreiteter Irrtum in der Zen-Lehre ist der, daß wir «loslassen» müßten. Wir können uns nicht zwingen «loszulassen». Wir müssen die zugrundeliegende Angst wahrnehmen. Charlotte Joko Beck, Einfach Zen Bild: © h.koppdelaney@ flickr.com...

Das Gästehaus

Das Gästehaus Der Mensch gleicht einem Gästehaus. Jeden Tag neue Gesichter. Augenblicke der Freude, der Niedergeschlagenheit, der Niedertracht, alles unerwartete Besucher. Heiße sie willkommen, selbst den puren Ärger, der die Einrichtung deines Hauses kurz und klein...

Schönheit

Ich schreite dahin. Vor mir ist Schönheit. Hinter mir ist Schönheit. Über mir ist Schönheit. Ringsum ist Schönheit. Meine Worte werden voll Schönheit sein. Ich werde ewig leben in Schönheit. Der Schönheit des Alls. Indianische Weisheit aus dem Zeremonialgesang der...

Meditation

Du kannst es jetzt sofort sehen „Meditation ist die Einsicht, dass alle Ziele falsch sind. Meditation ist das Verstehen, dass Wünsche nirgends hin führen. Und wenn du das siehst … Und es ist kein Glaube, den du von mir oder von Buddha oder von Jesus bekommen kannst....

Meditation

„Ihr solltet Meditation üben beim Gehen, Stehen, Liegen, Sitzen und Arbeiten, beim Händewaschen, Abspülen, Kehren und Teetrinken, im Gespräch mit Freunden und bei allem, was ihr tut. Wenn ihr abwascht, denkt ihr vielleicht an den Tee danach und versucht, es so...

Der Beobachter

Zeuge zu sein verändert nicht deine Konditionierungen. Zeuge zu sein verändert nicht deinen Körper. Doch Zeuge zu sein gibt dir die Erfahrung. dass du jenseits deines Körpers, jenseits aller Erfahrungen bist. In dem Augenblick, in dem du jenseits von all dem bist,...

Aufwachen

Wachheit ist der Weg zum Leben. Der Narr schläft, als wäre er bereits tot. Doch der Meister ist wach und lebt ewig. Er beobachtet. Er ist klar. (Gautama Buddha)  Bild: © h.koppdelaney@flickr.com...

Beobachter

Je mehr du beobachtest, desto mehr wird sich deine ganze Hektik legen. Du wirst anmutiger. Wenn du beobachtest, wird dein lauter Verstand immer weniger schnattern, weil die Energie, die bisher ins Schnattern ging, sich verwandelt und zu Wachsamkeit wird – es ist...