Ressourcenorientierung

Wissen | 0 Kommentare

Ressourcenorientierung:

Ressourcenorientierung (Wikipedia) ist in den letzten Jahrzehnten in den verschiedensten Bereichen des Lebens, in der Psychotherapie genauso wie auch in Wirtschaft, BWL, Pädagogik und Soziologie in den Fokus genommen worden. Dabei bezieht sich der Begriff Ressourcen auf alle materiellen und nicht materiellen, inneren und äußeren Vorräte, Fähigkeiten, Kompetenzen, Kraftquellen und vieles mehr.

In der Medizin ist eine Ressourcenorientierung leider noch immer ein absolutes Stiefkind und die unbestreitbar wichtige Erforschung von pathologischen Prozessen steht weiterhin viel zu einseitig im Vordergrund. Die Schulmedizin liefert damit ein schönes Beispiel einer einseitig defizitorientierten Ausrichtung. Das zeigt sich aktuell auch wieder in der Corona-Pandemie. So wichtig Therapie und Impfung sind, genauso wichtig wäre eine Stärkung der Ressourcen, in diesem Fall der gesunden körperlichen wie psychischen Abwehrkräfte. Das könnte vielen Menschen sehr viel Leid ersparen.

Der Begriff Ressourcenorientierung in der Psychotherapie bezieht sich demnach nicht auf eine bestimmte Therapieform oder Methode, wie zum Beispiel Verhaltenstherapie oder Hypnose. Dieser Begriff bezieht sich eher auf eine grundlegende Ausrichtung, weg von einem einseitig defizitorientierten Ansatz in der Psychotherapie, der nur problematische Verhaltens- und Denkweisen in den Mittelpunkt rückt.

Eine ressourcenorientierte Psychotherapie ist also nicht auf eine bestimmte Therapieform begrenzt. Dieser ressourcenorientierte Ansatz bereichert die Verhaltenstherapie genauso wie die analytische oder systemische Verfahren.

Manche Therapeuten gehen so weit, dass sie sämtliche Ressourcen als bereits im Patienten vorhanden betrachten, der diese nur finden muss und zu aktivieren braucht. Eine andere Gruppe von Therapeuten, zu denen ich mich selbst auch zähle, ist da etwas weniger optimistisch und geht davon aus, dass externe Ressourcen sehr wohl auch notwendig sein können. Dazu zählen zum Beispiel Aufklärung und Beratung, Vermittlung von neuem Wissen und neuen Zusammenhängen, sowie auch das Einüben neuer oder ungewohnter Bewältigungskompetenzen.

Eine Ressourcenorientierung in der Psychotherapie ist also auf eine Ressourcenaktivierung im Patienten selbst fokussiert UND bedient sich auch aller verfügbaren äußeren Ressourcen, um die Ressourcen des Patienten damit anzureichern.

Abschließend dient die Ressourcenorientierung auch dem Abbau eines Machtgefälles zwischen Behandler und Klienten, also „weg vom kompetenten Behandler persönlicher Probleme hin zum Solidarpartner der Patienten, nämlich im gemeinsamen Kampf gegen widrige Lebensumstände.“ (Peter Fiedler, Ressourcenorientierte Psychotherapie, Springer 2017).

 

Heilpraxis Eisenschmidt: Ressourcenorientierung

Egal ob Sie für eine kurze Beratung, ein Coaching oder eine etwas längere Therapie zu mir kommen, ich werde immer bestrebt sein, eine Ressourcenorientierung im Fokus zu behalten.

Sprechen Sie mich einfach an oder nutzen Sie bequem das Kontaktformular. Ich helfe Ihnen gerne weiter.

Weitere Therapieformen und Methoden, die ich gerne in meiner Praxis anwende:

Ressourcenorientierte Psychotherapie | Gesprächstherapie | MCT - Metakognitive Therapie | EMDR & Brainspotting

Mit Liebe Teilen

Anzeige

Für Ihre Unterstützung

Eine persönliche und vertrauensvolle Atmosphäre erwartet Sie in meiner Praxis, egal ob Sie für eine längere Psychotherapie, eine einmalige Beratung oder für ein Coaching zu mir kommen. Meine volle Aufmerksamkeit, Wertschätzung und unvoreingenommene Akzeptanz sind mir wichtig, ebenso genügend Zeit und natürlich Diskretion.

Vielleicht haben Sie schon eine genaue Vorstellung, oder wir erarbeiten gemeinsam einen Plan. Immer bin ich bestrebt, Ihnen ressourcen- und lösungsorientierte Ansätze zu vermitteln.

Auch für Paare.

Sie erreichen mich unter Telefon: 089 - 411 56 432. Oder Sie nutzen bequem mein Kontaktformular.

Weitere Informationen finden Sie unter:

Psychotherapie | Praxis-PhilosophieRessourcenorientierung

Heilpraktiker Eisenschmidt: Baum
Praxis-Philosophie

Meine Praxis-Philosophie

Meine Arbeit ist aus religiöser Sicht neutral, d.h. ich propagiere keine Religion, weder östlich noch westlich. Und mir sind Menschen aus allen Religionen genauso willkommen wie Menschen, die keiner Religion angehören.

Inneres Kind, Unterbewusstsein

Das Unterbewusstsein

Der Begriff des Unterbewusstseins wird oft als ein etwas diffuses psychisches Konstrukt wahrgenommen…

Heilpraxis Eisenschmidt: Ressourcenorientierung

Ressourcenorientierung

Ressourcenorientierung wird in der Psychotherapie immer wichtiger und bedient sich aller verfügbaren inneren und äußeren Schätze zur Stärkung des Menschen…

Metakognitive Therapie

Metakognitive Therapie

Die metakognitive Therapie nimmt dagegen an, dass nicht der Inhalt dieses Gedankens Probleme verursacht, sondern die Wichtigkeit, die ein Mensch diesem Gedanken beimisst…

Heilpraxis Eisenschmidt: Gesprächstherapie

Gesprächstherapie

Die Gesprächstherapie ist geprägt von Empathie, Wertschätzung und Wahrhaftigkeit und führt Sie zu einem liebevolleren Umgang mir sich selbst und anderen…

EMDR

EMDR und Brainspotting

EMDR steht kurz für: Eye Movement Desensitization and Reprocessing, zu Deutsch etwa: Desinsibilisierung und Neu-Verarbeitung durch Augenbewegungen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × fünf =

Anzeige