Migräne:

Migräne ist eine von mittlerweile über 250 beschriebenen Kopfschmerzformen. Dabei sind die beiden Hauptformen, Migräne und Spannungskopfschmerzen, mit einem Anteil von über 90% am weitaus häufigsten.

Migräne wird wiederum in weitere Unterformen eingeteilt, so zum Beispiel mit oder ohne Aura-Symptome. In diesem Artikel möchte ich auf die einzelnen Formen nicht näher eingehen. Eine gute und aktuelle Übersicht findet sich in Wikipedia: Migräne.

Die allgemeinen Therapie-Empfehlungen beschränken sich meist auf eine akute und/oder prophylaktische Medikation. Daher sind die meisten Migränepatienten in der Regel gut mit Medikamenten „versorgt“. Die möglichen Nebenwirkungen dürfen jedoch nicht vernachlässigt werden. Und weil die Ursachen der Migräne nicht geklärt sind, beseitigen die Medikamente auch nicht die Ursache. Migräne-Patienten bleiben also von den Medikamenten abhängig.

Migräne und Spannungskopfschmerzen kommen häufig auch gemeinsam vor. Ich habe in meiner Praxis jedenfalls noch keinen Migräne-Patienten gesehen, der nicht auch noch einen zusätzlichen Spannungskopfschmerz hatte. Und in meiner Erfahrung ist der Spannungskopfschmerz nicht nur ein zusätzlicher Leidensfaktor, sondern in sehr vielen Fällen auch ein zusätzlicher und wichtiger Auslöser für die Migräne.

Spannungskopfschmerzen werden durch myofasziale Triggerpunkte der Schulter-, Nacken- und/oder Kiefermuskulatur ausgelöst. Durch eine gezielte Inaktivierung der relevanten Triggerpunkte in den Bereichen Schulter/Nacken/Kiefer/Kopf können diese Kopfschmerzen auch sehr gut beeinflusst werden. Verhaltensänderungen, Techniken für eine Eigenbehandlung und gezielte Übungen können dann einen erreichten Therapieerfolg sehr gut stabilisieren. Dazu brauchen Sie jedoch einen Arzt oder Therapeuten, der sich auf die funktionelle Diagnostik und Therapie der Muskulatur spezialisiert hat. Teure Bildgebende Verfahren helfen hier wenig. Es braucht Zeit, Erfahrung und Zuwendung.

Häufig ist die Migräne zusätzlich auch Ausdruck von inneren Konflikten und schützt den Leidenden unbewusst vor vermeintlich Schlimmerem. Zum Beispiel erlaubt es vielleicht der Kopfschmerz, sich zurückzuziehen und, für den hohen Preis des Leidens, nichts zu tun. Oder der Patient meint, die ganze Woche durchhalten zu müssen und bricht dann am Wochenende erschöpft mit Kopfschmerzen zusammen. Viele dieser Mechanismen können mit einer Psychotherapie positiv verändert werden. Sie gibt Ihnen neue Strategien an die Hand, die es Ihnen vielleicht erlauben, sich zum Beispiel auch ohne Kopfschmerzen Pausen zu erlauben.

Aber schon alleine für die muskulären Verspannungen gilt: Wenn Migränepatienten ihren Spannungskopfschmerz reduzieren können, dann erfahren die allermeisten von ihnen auch eine deutliche Linderung ihrer Migräne in Form von selteneren und/oder milderen Migräneattacken und sie kommen gut mit deutlich weniger Schmerzmitteln zurecht.

Heilpraxis Eisenschmidt: Migräne

Sind Sie schon einmal gründlich auf Triggerpunkte bezüglich Ihrer Kopfschmerzen untersucht worden?

Sprechen Sie mich an oder nutzen Sie bequem das Kontaktformular. Ich helfe Ihnen gerne weiter.

Oder suchen Sie sich einen ausgebildeten Therapeuten in Ihrer Nähe.

Ihre Therapie-Möglichkeit

Für eine gründliche Untersuchung und gegebenenfalls eine gezielte Schmerztherapie erreichen Sie mich unter Telefon: 089 - 411 56 432. Oder Sie nutzen bequem mein Kontaktformular.

Weitere Informationen finden Sie unter: Schmerztherapie | Triggerpunkt-Therapie

Falls Sie weiter weg wohnen: hier finden Sie eine Liste von ausgebildeten Triggerpunkt-Therapeuten auf den Seiten der internationalen Triggerpunkt-Akademie.

Heilpraktiker Eisenschmidt: Baum
Migräne

Migräne

Migräne ist eine von mittlerweile über 250 beschriebenen Kopfschmerzformen. Dabei sind die beiden…

Heilpraktiker Eisenschmidt: Halsbeschwerden

Halsbeschwerden

Kloß im Hals (Globusgefühl, „Globus hystericus“, Globussyndrom, Knödel im Hals…), Schluckbeschwerden…

Tennisellenbogen

Tennisellenbogen

Eine gezielte Triggerpunkt-Behandlung bei einem Tennisellenbogen ist sehr effektiv und nachhaltig…

Hüftschmerzen

Hüftschmerzen

Hüftschmerzen können sehr vielfältig sein und haben vielfältige Ursachen. Die Schmerzen können seitlich sein, mehr im Gesäß oder auch in der Leiste…

Rückenschmerzen

Rückenschmerzen

Rückenschmerzen sind überwiegend myofaszial bedingt und trotzdem werden Patienten daraufhin oft gar nicht einmal untersucht…

Heilpraxis Eisenschmidt: Fersensporn

Fersensporn

Ein Fersensporn entsteht durch Kalkeinlagerungen im Gewebe vom Sehnenansatz ausgehend durch zu hohe…

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeige