Spannungskopfschmerz

Beschwerdebilder | 0 Kommentare

Spannungskopfschmerz:

Kopfschmerzen vom Typ Spannungskopfschmerz sind extrem weit verbreitet und kaum ein Mensch kennt diese Schmerzen nicht. Die Schmerzen können überall im Kopf oder in einzelnen Bereichen wahrgenommen werden, auf beiden Seiten oder auch nur auf einer. Vegetative Symptome wie Übelkeit, Erbrechen, ein Watte-Gefühl im Kopf oder Schwindel und ähnliches sind dabei seltener als bei der Migräne, aber auch möglich.

Die Schmerzen können gelegentlich auftreten, dann spricht man von episodischen Spannungskopfschmerzen. Oder sie werden als chronisch bezeichnet, wenn die Kopfschmerzen für mindestens ein halbes Jahr an mindestens 15 Tagen im Monat aufgetreten sind. Eine kurze Übersicht der verschiedenen Einteilungen und der üblichen Therapieansätze finden Sie in Wikipedia: Spannungskopfschmerz. Leider beschränken sich die derzeit üblichen Therapien auf Schmerzmittel und Antidepressiva. Gegebenenfalls kommt noch ein Entspannungsverfahren hinzu. Wirklich durchschlagend sind dabei die Ergebnisse leider nicht und die Patienten bleiben oft abhängig von den Medikamenten. Im schlimmsten Fall entsteht dadurch zusätzlich noch ein sogenannter medikamenteninduzierter Kopfschmerz, also ein durch die Medikamente ausgelöster Kopfschmerz.

Spannungskopfschmerzen entstehen, wie der Name es schon vermuten lässt, durch verspannte Muskeln im Bereich Schultergürtel, Nacken, Kiefer und Kopf. Myofasziale Triggerpunkte in diesen Muskeln projizieren den Schmerz für die Wahrnehmung in verschiedene Bereiche des Kopfes und des Nackens, manchmal auch nur in die Augen, die Ohren oder den vorderen Hals. Andere Systeme, wie zum Beispiel das Gleichgewicht, können ebenfalls beeinträchtigt werden. Eine Übersicht über Probleme, die durch Triggerpunkte verursacht werden können finden Sie im Artikel Triggerpunkt-Therapie.

Eine gezielte Behandlung der für die Kopfschmerzen relevanten Muskeln kann die Schmerzen deutlich reduzieren und oft auch auf Dauer verschwinden lassen. Dabei ist es wichtig, die Muskeln gründlich und funktionell zu befunden und nicht nur den Nacken anzuschauen. Auch die Muskeln des Schultergürtels, des Halses, des Kiefers und des Kopfes müssen mit einbezogen werden. Ebenso spielen statische Probleme durch Fehlhaltungen oft eine große Rolle.

Andere Auslöser und unterhaltende Faktoren wie z.B. Stress, Bewegungsmangel und einseitige Haltung am Schreibtisch spielen genauso eine wichtige Rolle und müssen in ein effektives Schmerzmanagement mit einbezogen werden. Verhaltensänderungen vor allem am Arbeitsplatz, Techniken für eine effektive Eigenbehandlung stark belasteter Muskeln und gezielte Übungen und Dehnungen sind also sehr wichtig.

Heilpraxis Eisenschmidt: Spannungskopfschmerz

Leider ist eine spezialisierte funktionelle Differenzialdiagnostik der Muskulatur in den gängigen Praxen der modernen Medizin gar nicht üblich beziehungsweise auch nicht möglich. Teure bildgebende Verfahren sind dabei selten eine Hilfe. Es braucht Zeit, Erfahrung und eine einfühlsame Aufmerksamkeit.

Suchen Sie sich am besten einen Arzt oder Therapeuten, der sich auf myofasziale Schmerzsyndrome spezialisiert hat oder kommen Sie zu mir in die Praxis, wenn Sie in München oder Freising und Umgebung wohnen. Sprechen Sie mich an, ich helfe Ihnen gerne weiter.

Anzeige

Ihre Therapie-Möglichkeit

Für eine gründliche Untersuchung und gegebenenfalls eine gezielte Schmerztherapie erreichen Sie mich unter Telefon: 089 - 411 56 432. Oder Sie nutzen bequem mein Kontaktformular.

Witere Informationen finden Sie unter: Schmerztherapie | Triggerpunkt-Therapie

Falls Sie weiter weg wohnen: hier finden Sie eine Liste von ausgebildeten Triggerpunkt-Therapeuten auf den Seiten der internationalen Triggerpunkt-Akademie.

Heilpraktiker Eisenschmidt: Baum
atypische Gesichtsschmerzen

Atypische Gesichtsschmerzen

Schmerzen im Gesichtsbereich, die nicht auf bekannte Ursachen zurückzuführen sind…

Heilpraktiker Eisenschmidt: Spannungskopfschmerz

Spannungskopfschmerz

Kopfschmerzen vom Typ Spannungskopfschmerz sind extrem weit verbreitet und kaum ein Mensch…

Achillessehnen-Schmerzen

Achillessehnen-Schmerzen

Auch Achillodynie, Fersenschmerz – Durch Triggerpunkte in der Wade entstehen…

Hallux Valgus

Hallux valgus

Die Entstehung eines Hallux Valgus ist etwas komplexer. Durch das Absinken des vorderen Quergewölbes…<