Atypische Gesichtsschmerzen

Beschwerdebilder | 0 Kommentare

Triggerpunkte als Ursache für atypische Gesichtsschmerzen?

Myofasziale Triggerpunkte sind eine der am häufigsten übersehenen Ursachen für Rückenschmerzen. Das ist mittlerweile kein Geheimnis mehr und wird trotzdem weiterhin systematisch übersehen. Lesen Sie dazu zum Beispiel hier weiter. Und in meiner klinischen Erfahrung gilt das nicht nur für Rückenschmerzen, sondern für sehr viele Schmerzsyndrome. Dazu gehören auch die atypischen Gesichtsschmerzen.

Die Diagnose atypische Gesichtsschmerzen (→Wikipedia) beschreibt Schmerzen im Gesichtsbereich, die auf keine bekannten Ursachen zurückgeführt werden können. Das heißt, der Arzt weiß nicht, woher der Schmerz kommt und gibt daraufhin diese Diagnose. Gewöhnlich werden zuvor bekannte Ursachen ausgeschlossen, wie zum Beispiel eine Trigeminusneuralgie. In diesem Ausschlussverfahren (die Diagnose atypische Gesichtsschmerzen ist eine Ausschlussdiagnose) werden meistens die Muskeln des Gesichts, des Kiefers und des Halses nicht mit untersucht. Dadurch werden häufig Triggerpunkte in diesen Muskeln übersehen und Therapiemöglichkeiten für den Patienten verpasst.

Triggerpunkte der Schultergürtel-, Hals und Gesichtsmuskulatur sind in meiner Erfahrung mit die häufigsten Auslöser für Kopf- und Gesichtsschmerzen. Dabei werden manchmal nur die übertragenen Schmerzen in Kopf und Gesicht gefühlt und die Probleme zum Beispiel in Nacken und Schultergürtel werden, wenn überhaupt, nur als nebensächlich empfunden. Das macht es für betroffene Patienten natürlich schwer, dem Arzt die Situation verständlich zu machen. Erschwerend kommt hinzu, dass eine Ausbildung in Diagnostik und Therapie von myofaszialen Triggerpunkten weder bei Ärzten noch bei Physiotherapeuten hier in Deutschland gut etabliert ist. Dadurch werden Triggerpunkte als Auslöser von Kopf- und Gesichtsschmerzen nur selten erkannt.

Myofasziale Triggerpunkte sind natürlich nicht immer Auslöser aller atypischen Gesichtsschmerzen, aber schon immer wieder. Und ich finde es so sehr schade, dass die Patienten, die unter Triggerpunkten leiden, oftmals gar nicht erst die Möglichkeit bekommen, sich funktionell myofaszial untersuchen zu lassen. Denn Diagnose und Therapie von moyfaszialen Triggerpunkten als Auslöser von Kopf- und Gesichtsschmerzen wären manchmal gar nicht so schwierig, wenn mal jemand hinschauen würde.

Heilpraktiker Eisenschmidt Gesichtsschmerz

Wenn Sie also unter Gesichtsschmerzen leiden und außer Schmerzmitteln keine Therapie richtig greifen konnte, dann ist eine Suche nach auslösenden myofaszialen Triggerpunkten auf jeden Fall sehr sinnvoll und sollte nicht ignoriert werden.

Ich helfe Ihnen sehr gerne weiter. Sprechen Sie mich an oder nutzen Sie bequem das Kontaktformular.

Ihre Therapie-Möglichkeit

Für eine gründliche Untersuchung und gegebenenfalls eine gezielte Schmerztherapie erreichen Sie mich unter Telefon: 089 - 411 56 432. Oder Sie nutzen bequem mein Kontaktformular.

Weitere Informationen finden Sie unter: Schmerztherapie | Triggerpunkt-Therapie

Falls Sie weiter weg wohnen: hier finden Sie eine Liste von ausgebildeten Triggerpunkt-Therapeuten auf den Seiten der internationalen Triggerpunkt-Akademie.

Heilpraktiker Eisenschmidt: Baum
Heilpraxis Eisenschmidt: Karpaltunnelsyndrom

Karpaltunnel-Syndrom

Das Karpaltunnel-Syndrom beschreibt die Symptome, die durch die Einengung des Karpaltunnels und dem damit verbundenen Druck auf den Medianus-Nerv entstehen…

Heilpraxis Eisenschmidt: Fersensporn

Fersensporn

Ein Fersensporn entsteht durch Kalkeinlagerungen im Gewebe vom Sehnenansatz ausgehend durch zu hohe…

Heilpraktiker Eisenschmidt: Halsbeschwerden

Halsbeschwerden

Kloß im Hals (Globusgefühl, „Globus hystericus“, Globussyndrom, Knödel im Hals…), Schluckbeschwerden…

atypische Gesichtsschmerzen

Atypische Gesichtsschmerzen

Schmerzen im Gesichtsbereich, die nicht auf bekannte Ursachen zurückzuführen sind…

Hüftschmerzen

Hüftschmerzen

Hüftschmerzen können sehr vielfältig sein und haben vielfältige Ursachen. Die Schmerzen können seitlich sein, mehr im Gesäß oder auch in der Leiste…

Tennisellenbogen

Tennisellenbogen

Eine gezielte Triggerpunkt-Behandlung bei einem Tennisellenbogen ist sehr effektiv und nachhaltig…

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anzeige